Feature 04 I Top 17 Alben der Dekade 2010 – 2019

Teil 2 des großen Dekaden-Rückblicks mit den jeweils 17 besten Alben der 2010er von Albert und Christopher. Welche Rolle hatten die Alben für ihr Genre? Können wir mit ihnen Trends erklären? Wie haben sie uns begleitet? Und wie tot ist das Album jetzt eigentlich und haben wir nicht alle eine andere Vorstellung von dem, was ein Album sein soll? Wer die Erwähnung von Actress mitgezählt hat, gewinnt übrigens etwas ganz Tolles. Viel Spaß! @track17podcast / @kristopher.gif / @thethealbert

Hier übrigens der Countdown mit den Plätzen 50 bis 18 in der zweiten Shorts-Ausgabe:

[Setlist]
– [00:00:00] Intro
– [00:02:48] Zuletzt gehört? Lou Reed und Weirdo-Reissues aus der Schweiz
– [00:05:22] The album is dead. Long live the album…
– [00:08:50] Überhöhen wir die Bedeutung von Alben?
– [00:11:58] Wer bestimmt eigentlich was ein Album ist?
– [00:17:11] Albums of: aNdErE mUsIk (Dean Blunt, Grouper, Julia Holter etc.)
– [00:24:39] Albums of: Indie (Metronomy, Exploded View, black midi etc.)
– [00:34:43] Albums of: Bass (Scuba, Mount Kimbie, James Blake etc.)
– [00:44:17] Albums of: House/Techno (Caribou, Flying Lotus, Four Tet etc.)
– [00:56:02] Albums of: Pop/RnB (Frank Ocean etc.)
– [01:00:22] Platz 3: Molly Nilsson – Zenith (2019) / Angel Bat Dawid – The Oracle (2019)
– [01:04:22] Platz 2: Foals – Total Life Forever (2010) / Chromatics – Kill For Love (2012)
– [01:07:51] Platz 1: Actress – Splazsh (2010) / Nicolas Jaar – Space Is Only Noise (2011)
– [01:12:22] Schaut auf unserem YouTube Channel für das Top 100 Video vorbei, abonniert Playlist und Podcast und lasst uns wissen, was eure Favoriten waren!

Abonniert den Podcast und unsere Playlist zur Show auf Spotify:

Albert auf Twitter und Instagram
Christopher auf Twitter und Instagram
Track17 auf Twitter und Facebook und Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.