Feature 05 I Interview: Erregung Öffentlicher Erregung, Corona & die Musikszene

Gäste: Laurens und Michael von Erregung Öffentlicher Erregung. Corona zwingt Musiker*innen auf der ganzen Welt tagtäglich zu kreativen Entscheidungen um mit der sich ständig verändernden Situation fertig zu werden. Die meisten verschieben oder canceln ihre Tour, weichen auf Remote Konzerte und Streams aus.

Die Hamburger/Berliner Band Erregung Öffentlicher Erregung hat sich sogar für die Verschiebung ihres Debüt-Albums “EÖE” entschieden. Wie es dazu kam, wie schwer die Entscheidung fiel und warum wir von solchen Verschiebungen so wenig lesen, besprechen wir im Interview.

Außerdem reden Albert & Christopher aus dem Home Office über die Bandcamp-Aktion und erinnern an Gabi Delgado.

[Setlist]
– [00:00:00] Intro
– [00:01:34] Zuletzt gehört: Avantgarde-Trompeterei von Jon Hassel
– [00:03:05] Albert erinnert an Gabi Delgado
– [00:05:18] Tales from Home Office und was Corona mit unserer Musik macht
– [00:09:11] Solidarische Aktionen wie von Bandcamp. Oder geht mehr?
-INTERVIEW: Erregung Öffentlicher Erregung
– [00:13:18] Album verschoben. Wie kam es?
– [00:17:40] Warum machen das nicht mehr Bands? War man sich einig?
– [00:21:58] Welche Folgen hat die Verschiebung? Wie voll wird der Herbst?
– [00:32:04] Und nach Corona? Was bleibt von der Solidarität für Musiker*innen?
– [00:36:51] Bis zum nächsten Mal!

Abonniert den Podcast und unsere Playlist zur Show auf Spotify:

Albert auf Twitter und Instagram
Christopher auf Twitter und Instagram
Track17 auf Twitter und Facebook und Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.