Episode 08 vom 22.03.18

Von Begegnungen in Berlin, shopping sprees in der Spacehall und dem Besten, was die Musik in den letzen Wochen zu bieten hatte. Die zweite Staffel von Track17 ist in vollem Gange und wir wissen mal wieder nicht, wohin vor lauter Releases. Darunter verrauschter LoFi-House von Rezzett, das umwerfende Debüt der Indie-Youngsters The Orielles, ein vierfacher Ricardo Villalobos, die Rückkehr von Leftfield-HipHop-Chef Dabrye und aus der mittlerweile obligatorischen Japan-Abteilung kommt nicht nur Neues von Ryuichi Sakamoto, sondern auch das Hiroshi Fukumura Quintet mit einer jüngst wiederveröffentlichten Jazz-Perle zu Ehren. Und als Bonus erzählt Albert ausführlich von seinem Interview mit Actress in der bislang längsten Episode von Track17. Viel Spaß!

Setlist
[00:00:00] Intro
[00:00:31] R.I.P. Keyboard-Cat, nur noch digitaler NME, DJ Algorithmus und was von Bloc Party übrig blieb…
[00:15:10] Zuletzt gehörte Platten: Albert & Christopher in Berlin, Jazz aus München, Kollabo von Burial/The Bug und Hamburg-Liebe von den Tuff City Kids
[00:22:55] Actress-Talk: Albert interviewt Darren Cunningham
[00:31:59] The Orielles // Silver Dollar Moment
[00:39:31] Phuture // We Are Phuture (Ricardo Villalobos Remixes)
[00:49:53] Rezzett // LP
[00:56:46] Ryuichi Sakamoto & Alva Noto // Glass (& async Remodels)
[01:06:20] Dabrye // Three/Three
[01:12:31] Frank Bretschneider // Plastik/Mechanik (12″)
[01:19:16] Mark // Integrier Dich Du Yuppie (12″)
[01:28:27] Leston Paul // Let’s Party Tonight (12″)
[01:34:14] Hiroshi Fukumura Quintet // Morning Flight
[01:44:18] The Albert Mangelsdorff Quintet // In Asia: Now Jazz Ramwong
[01:52:46] Playlist-Talk: Peggy Gou, Pangaea, A.A.L., Onra, Kuniyuki Takahashi uvm..
[01:58:10] Playlist-Tip “The Good Stuff”, der neue Musikexpress, Ausblick + Verabschiedung

Albert auf Twitter und Instagram
Christopher auf Twitter und Instagram
Track17 auf Twitter und Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.